Nie wieder arbeiten?

Dieser Artikel erscheint auch beim Freitag

Die Berliner Theoriekantine diskutierte mit Diedrich Diederichsen über Partizipation als Mitmachphantasma der Postdemokratie und über das Ende der Arbeit

"Partizipation ist das neue Spektakel", Marina Abramović und Publikum bei der Arbeit – Foto: Andrew Russeth/Flickr (CC)
„Partizipation ist das neue Spektakel“: Marina Abramović, ‚The Artist is Present‘                          Foto: Andrew Russeth/Flickr (CC)

Theoriekantine heißt das „offene Diskursformat“, zu dem die PhilosophInnen Maria Muhle, Juliane Rebentisch, Ludger Schwarte und Dirk Setton regelmäßig in die Vierte Welt in Berlin-Kreuzberg einladen. Vergangenen Freitag hatten sie zum Ersatz für Muhle als Gast den legendären Poptheoretiker und Kulturwissenschaftler (sowie Ehemann Rebentischs) Diedrich Diederichsen eingeladen und unter dem Titel „Die Hölle der Partizipation“ einen Ausschnitt seines Buchs Eigenblutdoping. Selbstverwertung, Künstlerromantik, Partizipation von 2008 als Ausgangspunkt für die Diskussion gewählt. „Nie wieder arbeiten?“ weiterlesen

Advertisements